Warnung: Sie benutzen einen veralteten Internet-Browser.

Ihr Browser wird von www.longlife-led.de nicht mehr unterstützt. Bitte installieren Sie einen aktuellen, sicheren Browser wie zum Beispiel: Google Chrome, Microsoft Edge, Opera oder Mozilla Firefox

Kostenloser Versand
Versand innerhalb von 24h
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Bequemer Kauf auf Rechnung
Mobile Navigation

Bodeneinbaustrahler für den Außenbereich

Lichtdesign und Sicherheit sind die zwei Komponenten, die Bodeneinbauleuchten im Outdoorbereich perfekt miteinander kombinieren.

Die Einsatzmöglichkeiten sind zahlreich und verschiedenartig. Das macht sich schon in der Unterscheidung von langen und flachen Bodeneinbaustrahlern bemerkbar.

Die langen Bodeneinbaustrahler werden bevorzugt im Erdreich angelegt, z.B. im Rasen oder Blumenbeet, und die kurzen Bodenleuchten sind u.a. für Terrassendielen oder Kopfsteinpflaster geeignet.

LED Bodeneinbaustrahler

Lichtspielerei mit LED-Bodeneinbaustrahlern

Für einfarbige Bodenleuchten wird vor allem die warmweiße Lichtfarbe gewählt. Der Lichtton wirkt freundlich und einladend. Wenn die Wegführung zur Haustür mit der Lichtfarbe Warmweiß begleitet wird, dann fängt das Willkommensgefühl schon vor der Haustür an. Aber auch dem Wunsch nach mehr Farbauswahlmöglichkeiten entsprechen wir mit unseren bunten Bodeneinbaustrahlern. Hier bieten wir zwei unterschiedliche Ausführungen an. Wenn Sie keine Limits wünschen, dann sind Sie mit unseren MiBoxer-Bodenstrahlersets am besten bedient.

Mehr Sicherheit und Orientierung

Entlang von Wegen, Hofeinfahrten oder bei Terrasseneinfassungen geben Bodeneinbauleuchten Orientierung. Das Sicherheitsgefühl wird zeitgleich gesteigert, da mögliche Stolperfallen schneller identifiziert werden können und die Dunkelheit unterbrochen wird. Auch ungebetener Besuch wird sich weniger verleitet fühlen, seine kriminelle Unternehmung auszuführen.

Verschiedene Formen und Längen

Die Bodenleuchten lassen sich in lange und flache Bodeneinbaustrahler aufteilen, mit jeweils einem runden oder eckigen Abdeckring. Wie schon weiter oben erwähnt, werden die langen Bodenstrahler vor allem im Erdreich eingebettet, während die flachen Strahler sich perfekt in Holzdielenböden und zwischen Pflastersteinen verbauen lassen.

Hohe Belastbarkeit

Da die Bodenleuchten auch in Hofeinfahrten verbaut werden können, muss eine hohe Belastbarkeit durch Gewicht gewährleistet sein. Bei fachgerechter Montage kann ein bis zu 2t schweres Auto mit seinen luftgefüllten Reifen über diese Strahler fahren, ohne Beschädigungen zu hinterlassen.

Welche Schutzart sollte für Bodeneinbaustrahler verwendet werden?

Grundsätzlich lässt sich sagen, je höher die Schutzart, desto besser. Grundsätzlich kommt es immer auf den Anwendungsfall an. Unsere Bodeneinbauleuchten verfügen über die Schutzart IP67. Der Bodenstrahler ist somit staubdicht und ist geschützt vor zeitweiligem Untertauchen (dazu auch mehr unter dem Punkt „Montage“).

Dimmbare Bodeneinbaustrahler

In unserem Sortiment finden die dimmbare LED-Bodeneinbaustrahler. So haben Sie immer die Möglichkeit, die Helligkeit nach Ihren persönlichen Vorstellungen anzupassen.

Montage der Bodeneinbauleuchten

Eine erfolgreiche Installation fängt mit einer guten Planung an. Und diese Zeit sollten Sie sich definitiv nehmen. Wenn erst einmal alles verbaut ist, dann ist es sehr aufwendig, im Nachgang Korrekturen durchzuführen. Plus arbeiten Sie gewissenhaft, damit alles wasserfest ist, z.B. Verbinder. Kurzschlüsse sind sehr unerwünscht und die Fehlerbehebung aufwendig. Wir empfehlen grundsätzlich, einen Fachmann hinzuzuziehen.

Über folgende Punkte sollten Sie sich Gedanken machen:

  • Planung
  • Materialeinsatz bestimmen (Erdkabel, evtl. Verbinder, etc.)
  • Richtiges Werkzeug 
  • Unterstützung (Fachmann, Freunde, Familie)

Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Wetter. Bodeneinbaustrahler sollten nur bei trockenem Wetter verbaut werden, damit in den Strahlern nicht die Voraussetzung für unerwünschtes Kondenswasser entsteht. Vor dem Verschließen kann man das Innenleben des Strahlers mit einem Föhn vorsichtig „trocknen“.

Wenn Sie wissen, wo die Bodeneinbaustrahler eingelassen werden sollen, dann schließen Sie die Strahler testweise an bei Nacht, ohne Einbau im Boden. So können Sie noch besser einschätzen, ob das gewünschte Leuchtresultat erreicht wird und evtl. noch Änderungen in der Planung vornehmen.

Aus optischen Gründen ist es sinnvoll, die Bodeneinbaustrahler im gleichen Abstand zueinander zu installieren.

Hinweis: Auf unserem YouTube-Kanal finden Sie auch ein Montagevideo für unsere Bodeneinbaustrahler.

Drainage ist Pflicht

Die stromsparenden Bodeneinbauleuchten sollten nicht in Bodensenken eingelassen werden. Auf ebenen oder erhöhten Flächen lassen sich die Bodenleuchten problemlos installieren. Bei allen Strahlern sollte eine Drainage angelegt werden, damit Regenwasser schnell abgeleitet wird. Ein Kiesbett unterhalb der Bodenleuchte ist eine Lösungsmöglichkeit.

Bodeneinbausets oder einzeln kaufen?

Bei einem Set haben Sie alle Artikel zusammen, die für eine schnelle Inbetriebnahme nötig sind. Sie müssen nicht auf Abmessungen achten, da z.B. das Leuchtmittel (Länge, Sockel) perfekt in den Body des Bodenstrahlers passt. Vor allem die flachen Bodeneinbaustrahler sind als Set zu empfehlen, da als Leuchtmittel besondere LED-Module eingesetzt werden, die standardmäßig nicht unbedingt in einem Baumarkt zu finden sind.

Geschmäcker sind unterschiedlich. Sie haben daher die Möglichkeit, den Bodeneinbaustrahler auch ohne Leuchtmittel zu kaufen, damit Sie Ihr bevorzugtes Leuchtmittel auswählen können.

Die Leuchtmittel der Bodeneinbaustrahler sind austauschbar (lang = GU10, kurz =  spezielles LED-Modul).

Gibt es Bodeneinbaustrahler mit Bewegungsmelder?

Nein, zumindest nicht in unserem Sortiment. Alternativ kann ein externer Bewegungsmelder z.B. an einer Hauswand montiert werden, der dann die Bodenbeleuchtung bei der Registrierung von Bewegung zum Leuchten bringt.

Loading…
Loading the web debug toolbar…
Attempt #